Diözesanleitungen

Diözesanleitung MF

 

Johanna_Jungbluth

Johanna Jungbluth

Ich bin 1997 geboren und mache dieses Jahr mein Abitur. In die J-GCL kam ich in der sechsten Klasse als Grüppling. Nach meiner Leiterschulung 2011 war ich dann als Leiterin tätig. Nach drei Jahren Erfahrung als Ortsgemeinschaftsleitung in der OG Salvator, wagte ich jetzt den nächsten Schritt auf die Diözesanebene. Außerdem engagierte ich mich 2014 im Frauenarbeitskreis „FATAL“ der GCL-MF.

Julia Eydinger

Mit meinen 22 Jahren blicke ich auf eine relativ lange J-GCL-Karriere zurück.
Als Schülerin der Katholischen Schule Salvator trat ich mit elf Jahren in die GCL MF ein. In der achten Klasse zur Leiterin ausgebildet, fing ich an Gruppenstunden zu leiten.
Es folgten Amtszeiten als Ortsgemeinschafts- und Diözesanleiterin, 2013 wurde ich für zwei Jahre zur Verbandsleiterin der GCL-MF gewählt und gehe nun wieder zurück auf die Diözesanebene.

 Diözesanleitung JM

 

Phillip

Philipp Rall

1997 erblickte ich das Licht der Welt und steuerte bis zur sechsten Klasse geradewegs und mit einer Menge Enthusiasmus auf die J-GCL zu, deren Teil ich erst als Grüppling und schließlich auch als Leiter (heute auch Ortsgemeinschaftsleitung und Diözesanleitung) wurde. Noch immer habe ich den Spaß an ihr nicht verloren und das werde ich wohl auch nicht mehr schaffen.

img_2765

Alexander Jungbluth

Ich bin 94er Jahrgang und wurde an der katholischen Schule Salvator in St. Martin eingeschult. An der Salvatorschule machte ich auch 2013 mein Abitur.2007 kam ich als Grüppling in die J-GCL. Sofort wurde ich von ihrem Charme gepackt und kam nicht mehr los. So begann ich mit der Laufbahn in der J-GCL. Zuerst wurde ich zur Ortsgemeinchaftsleitung und ein Jahr darauf auch zur Diözesanleitung gewählt.

EMi & KiAss

 

Laura Anders (EMi)

.

Rebecca_Hielscher

Rebecca Hielscher (KiAss)

Bereits als Schülerin war ich Mitglied der GCL. Ab der 7. Klasse besuchte ich die Gruppenstunden in der OG Salvator, machte in der 10. Klasse eine Gruppenleiterausbildung und leitete im Anschluss eine Gruppe, fuhr als Gruppenleiterin auf Fahrten mit und engagierte mich als Ortsgemeinschaftsleiterin der OG Salvator.Nach der Schule studierte ich Chemie und kath. Theologie auf Lehramt und nach meinem Referendariat begann ich meine Lehrtätigkeit an der kath. Schule Liebfrauen, an der ich auch wieder mit der GCL in Berührung kam. 2010 übernahm ich die Begleitung der OG Liebfrauen als EMi und wurde im November derselben Jahres auch als EMi auf Diözesanebene gewählt. Seit 2012 begleite ich die J-GCL auf Diözesanebene als KiAss.

Daniel_Rockel

Daniel Rockel (EMi)

1993 als „Berliner Jung“ geboren, begann ich 2005 nach Übertritt auf die Kath. Schule Liebfrauen in der J-GCL als Grüppling. Drei Jahre lang besuchte ich jeden Freitag unsere Gruppenstunden der OG Liebfrauen.Mit dem Übertritt in die 10. Klasse begann ich dann als Gruppenleiter für die 8. Klassen und besuchte meine erste Diözesankonferenz. Nach einigen Emi-Wechseln und großem Chaos 2009/10 in den OGen in Berlin ging es 2011 wieder richtig los.

Nach der ersten gemeinsam geteamten Gruppenleiterschulung der Berliner OGen ging es als DL für mich auf Diözesanebene weiter.

Auf der JK 2012 wurde ich dann als Rat für die GCL-JM gewählt und anch unserer Satzungsänderung 2013 als Bundesvorstand wiedergewählt.Ich wohne weiterhin in Berlin und studiere derzeit an der Uni Potsdam Chemie.

nach oben